Offener Brief der Tanzschule berger

Offener Brief der Tanzschule Berger



Liebe Mitglieder,

bevor wir ausführlich mit diesem Schreiben starten, möchten wir Danke sagen – danke für Ihre bisherige Solidarität, danke für Ihr Vertrauen.

Wir schreiben den 21. April 2020, seit nunmehr 5 Wochen steht der Tanzschulbetrieb still. Grund dafür ist ein Virus namens Covid 19.
Unsere eigentliche Absicht war es, nach Ostern mit den Kursen fortzufahren, die aktuelle Situation und die damit verbundenen Entscheidungen der Bundesregierung lassen dies allerdings nicht zu.

Um offen und ehrlich zu sein: Wir wissen aktuell schlichtweg nicht, wann und unter welchen Auflagen wir Sie in unserer Tanzschule wieder begrüßen dürfen.
Ferner ist uns bewusst, dass viele unserer Mitglieder aktuell in finanziellen Schwierigkeiten stecken: Ganz egal ob Selbstständige oder Arbeitnehmer – viele Berufsgruppen haben mit der Krise zu kämpfen.

Daher haben wir uns entschieden, die Beiträge für den Monat Mai NICHT einzuziehen.
Abgesehen von eventuellen rechtlichen Fragen, sehen wir die aktuelle Situation als Wendepunkt an. Ein Wendepunkt, an dem die Gesellschaft zeigen muss, in welche Richtung sie sich positionieren möchte.
Wollen wir weiter anonym nebeneinander leben oder wieder stärker zusammenrücken und nicht nur von Solidarität sprechen, sondern diese leben.

Wenn sich die Gesellschaft für die erste Option entscheiden sollte, wird die Zukunft anders sein. Es wird weniger Gastronomen, weniger Fitnessstudios, weniger Einzelhändler und eben auch weniger Tanzschulen geben.
Jede Person hat die Möglichkeit mit seiner und ihrer Kaufentscheidung ein Statement zu setzen: Regional und mittelständisch, oder global und kapitalistisch.

Daher bitten wir Sie, wie viele andere Unternehmer auch, um Ihre direkte Unterstützung.
Falls es Ihnen möglich ist, würden wir uns über Spenden in Höhe des jeweiligen Monatsbeitrages auf unser Bankkonto freuen.
Ohne Ihre Unterstützung verzeichnen wir keine Einnahmen, da wir selbst in der „normalen“ Zeit wenig, bis gar keine Transferleistungen erhalten.
Mieten, Löhne und andere Fixkosten müssen aber zeitgleich beglichen werden. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, da wir als Tanzschule nichts gegen diese Situation unternehmen können, bis auf, Ihnen durch online Tanzstunden zumindest etwas Feeling nach Hause zu bringen. Infos Onlinetanzen gibt es auf unserer Homepage.

Konto: Lutz u. Jürgen Berger GbR: IBAN: DE93250100300332337301

Wir zählen auf Ihre Solidarität und bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!

Bis hoffentlich sehr bald,

Ihre Tanzschule Berger